Internationaler Datentransfer

Datenschutz Leistung

Sie befinden sich hier:

Internationaler Datentransfer

Beim Internationalen Datentransfer, werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt. Im Zuge der DSGVO gehen damit besondere datenschutzrechtliche Anforderungen sowie Herausforderungen für Unternehmen einher. So muss vorab geprüft werden, ob die Voraussetzungen der DSGVO für die jeweiligen Datenübermittlungen erfüllt sind. Die neuen Standardsvertragsklausen der EU aus dem Jahr 2021 erfordern daneben die Erstellung von Risikoabschätzungen sowie die Anpassung der aktuellen Verträge für die Datenübermittlung in Drittländer bis Ende 2022.

Leistung Internationaler Datentransfer

valvisio unterstützt Ihr Unternehmen dabei höhere Rechtsicherheit zu erlangen. Durch die Einhaltung von Datenschutzstandards und der DSGVO minimieren Sie das Risiko für Identitätsdiebstähle, Umsatzeinbußen oder Geldstrafen und steigern Ihre Geschäftseffizienz.

Auszug aus unseren Leistungen

  • Analyse vorliegender globaler Datenschutzverpflichtungen
  • Identifizierung nicht regelkonformer grenzüberschreitender Datentransfers
  • Umsetzung von nötigen Maßnahmen, die das erforderliche Datenschutzniveau gewährleisten
  • Gestaltung und Implementierung verbindlicher unternehmensinterner Vorschriften
  • Regelmäßiger Überprüfungsprozess zur Angemessenheit des Schutzniveaus
Verwandtes

Transfer Impact Assessment (TIA)

Stellen Sie Ihre Auftragsverarbeiter in den USA und anderen Drittländern auf den Prüfstand, indem Sie ein DSGVO-konformes Transfer Impact Assessment durchführen.