Internationale Datenverarbeitung

Sichere Datenübermittlung ins Ausland

Sie befinden sich hier:

Was versteht man
unter internationaler Datenverarbeitung?

Häufig lassen sich

… für das Unternehmen passende Auftragsverarbeiter nur im Ausland finden. Ist das Zielland ein Land, das kein Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, handelt es sich lt. DSGVO um ein Drittland. Dann spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, die beim Datentransfer beachtet werden müssen, um einen Verstoß gegen die Anforderungen aus der DSGVO zu vermeiden.

Warum ist internationale Datenverarbeitung
so wichtig?

Eine DSGVO-konforme

… Verarbeitung von Daten in Drittländern (z.B. den USA) ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Andernfalls können Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche auf Ihr Unternehmen zukommen. Entsprechend wichtig ist es, sich mit der internationalen Datenverarbeitung auseinanderzusetzen, um das volle Potenzial des internationalen digitalen Marktes für das eigene Unternehmen rechtssicher ausschöpfen zu können.

Mögliche Unterstützung im Bereich des Drittlandtransfers:

  • Beratung und Betreuung bei der Auswahl von Anbietern im Drittland
  • Evaluierung geeigneter Subdienstleister
  • Unterstützung bei der Implementierung zusätzlicher Maßnahmen
  • Durchführung von Risikoanalysen beim Drittlandtransfer

Spezialleistungen zum Thema Internationale Datenverarbeitung

Transfer Impact Assessment (TIA)

Stellen Sie Ihre Auftragsverarbeiter in den USA und anderen Drittländern auf den Prüfstand, indem Sie ein DSGVO-konformes Transfer Impact Assessment durchführen.

Data Protection Impact Assessment (DPIA)

valvisio führt mit Ihnen gemeinsam eine DPIA durch, mit der Sie nicht nur der DSGVO gerecht werden, sondern auch eigene Prozesse evaluieren können.

EU-Vertreter

Wir nehmen für Sie gerne die Rolle des EU-Vertreters nach Art. 27 DSGVO ein und beraten Sie im Rahmen unserer Vertreterstellung zu allen Belangen der DSGVO-konformen Prozesse.